Über uns

Die Bürgerinitiativen gegen das Logistikzentrum, engagierte Bürger und Vereine haben sich im Verein "Bürger für ein lebenswertes Lich e.V." zusammengeschlossen. Gemeinsam setzen wir uns für eine nachhaltige Bebauung der Langsdorfer Höhe ein. Ziel ist eine überparteiliche Zusammenarbeit für eine Lösung mit Weitblick.

Unterstützung

Gemeinsam sind wir stark! Wir brauchen Mitbürger, die aktiv an einer besseren Lösung mitarbeiten, die mit uns auf die Straße gehen und zeigen, was wir wollen. Zur Finanzierung von Klagen, Beratern und Veröffentlichungen sind Spenden nötig.

Hier können Sie uns helfen

Informieren

Um mitreden können, versorgen wir Sie regelmäßig mit Informationen zu dem Projekt.

Tragen Sie dazu Ihre Emailadresse ein.

Wir informieren Sie über alle neuen Entwicklungen schnell und einfach im Newsletter per Email.

News per Email

Sie können den Newsletter natürlich jederzeit abbestellen.

Dietz AG hält sich nicht an Zusagen

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lich werden systematisch getäuscht. Die politisch Verantwortlichen schauen unbekümmert zu.
  • täglich bis max 890 LKW-Fahrbewegungen und an Samstagen bis max 490
  • keine Überprüfung der tatsächlichen Fahrten und keine Sanktionen bei Überschreitung
  • 24 Stundenbetrieb jetzt möglich
  • keine Einschränkung des Betriebes an Sonn- und Feiertagen im städtebaulichen Vertrag
  • Gebäudehöhe wird nicht optisch Abgesenkt auf 16 m
  • lfd. Kosten des Kreisels (Gestaltung und Unterhaltung) langfristig für die Stadt ca 20.000 € jährlich
  • Millionenverlust für Stadt und Bürger (Grundstück weit unter Wert verkauft!)
  • Verkehrs- und Umweltbelastung mit folgenschwerer Auswirkung auf die Stadt


Demo am 22. Februar 2020, 12:30 Uhr am Rathaus

die Politisch verantwortlichen sollen endlich handeln und einen Städtebaulichen Vertrag verhandeln, der die Bürger schützt

Euer Team der BfL-Lich

Die Ziele

Der Verein setzt sich für den Erhalt und die Steigerung der Lebensqualität in Lich und den Ortsteilen ein. Dazu gehört der Schutz von Flora & Fauna und der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Nachhaltigkeit und Regionalität sollen bei Projekten vorrangig umgesetzt werden. Die Bürger sollen in Entscheidungsprozesse der Stadt eingebunden werden und die Interessen der Bürger stärker berücksichtigt werden.

An dem Standort Langsdorfer Höhe soll ein besser ausgerichtetes und nachhaltigeres Konzept umgesetzt werden.

Flagge zeigen

Gemeinsam zeigen wir den Protest!

Die Banner gegen das Logistikzentrum können gegen einen kleinen Obulus abgeholt werden bei:

Martin Seifert e.K.
Oberstadt 5
35423 Lich

Facebook

Immer schnell Informiert über alles Neues.

Diskutieren wir gemeinsam über Neuigkeiten. Folgen Sie uns auf Facebook und abonnieren Sie unsere Veranstaltungen.

Sie finden uns auf Facebook unter Bürger für ein lebenswertes Lich. Schauen Sie sich unsere Seite auf Facebook an und folgen Sie uns.